Georg Baselitz

Werke

Georg Baselitz, "45-Februar"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"45-Februar"

Farbholzschnitt 1990

86,2 x 61 cm, Abb. 62 x 30 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 35 Exemplare

[22719]

Georg Baselitz, "Grün II"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Grün II"

Farbholzschnitt 1990

86,2 x 61 cm, Abb. 62 x 30 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 35 Exemplare

[22718]

Georg Baselitz, "Geschwister Rosa", Trento 1997 41

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Geschwister Rosa"

Farbaquatintaradierung 1991/92

76 x 57,5 cm, Pr. 44,7 x 35 cm

sign. num. dat.

Auflage 36 Exemplare

Trento 1997 41

[22715]

Georg Baselitz, "Gotische Mädchen", vgl. Trento 1997 56 - 65

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Gotische Mädchen"

Radierung 1994/95

51 x 38 cm, Pr. 29 x 17,8 cm

sign. num. dat.

Auflage 18 Exemplare

vgl. Trento 1997 56 - 65

[22711]

Georg Baselitz, ohne Titel

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

ohne Titel

Farbradierung 1996

76 x 57 cm, Pr. 41,8 x 30 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 100 Exemplare

[22200]

Georg Baselitz, "Zwei Streifen", Trento 1997 76

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Zwei Streifen"

Farbkaltnadelradierung 1996

80 x 60 cm, Pr. 66 x 49,7 cm

sign. num. dat.

Auflage 17 Exemplare

Trento 1997 76

[22708]

Georg Baselitz, "Der Bote" (Heinrich Heil)

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Der Bote" (Heinrich Heil)

Buch mit 1 Farbaquatintaradierung und begleitendem Text 1998

44 x 32 cm, Pr. 23,5 x 15,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 140 Exemplare

[22832]

Georg Baselitz, "Das Sofa"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Das Sofa"

Farbstrichradierung 2000

85,5 x 63 cm, Pr. 66 x 49,9 cm

sign. num. dat.

Auflage 21 Exemplare

[22695]

Georg Baselitz, "Zu Füßen"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Zu Füßen"

Farbstrichradierung 2000

85,5 x 63 cm, Pr. 66,2 x 49,8 cm

sign. num. dat.

Auflage 21 Exemplare

[22694]

Georg Baselitz, "Aus der Anatomie"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Aus der Anatomie"

Aquatintaradierung 2004

84,5 x 65,2 cm, Pr. 66 x 49,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 28 Exemplare

[21515]

Georg Baselitz, "Offener Kragen"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Offener Kragen"

Strichätzung und Aquatinta auf gelber Tonplatte 2009/10

84,3 x 64 cm, Pr. 66,5 x 49,5 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 13 Exemplare

[22698]

Georg Baselitz, "Uniform"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Uniform"

Strichätzung und Aquatinta auf türkiser Tonplatte 2009/10

84,5 x 64,3 cm, Pr. 66,4 x 50 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 13 Exemplare

[22699]

Georg Baselitz, "Gartenlaube"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Gartenlaube"

Farbaquatintaradierung und Kaltnadel 2016/17

120,5 x 80,5 cm, Pr. 99,5 x 66,3 cm

sign. num. dat.

Auflage ca. 12 Exemplare

[24219]

Georg Baselitz, "Elke IV"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Elke IV"

Farbaquatintaradierung und Kaltnadel 2017

85,3 x 65,1 cm, Pr. 65,8 x 48,6 cm

sign. num. dat.

Auflage 16 Exemplare

[24344]

Georg Baselitz, "Elke VII"

Georg Baselitz

(geb. 1938 in Deutschbaselitz)

"Elke VII"

Farbaquatintaradierung und Kaltnadel 2017

85,3 x 64,6 cm, Pr. 65,2 x 48,5 cm

sign. num. dat.

Auflage 16 Exemplare

[24346]


Leben & Werk

Georg Baselitz

Der deutsche Maler, Zeichner, Grafiker und Bildhauer Georg Baselitz ist einer der bedeutendsten Künstler unserer Zeit. Sein Werk prägte mit seinem radikal expressiven Stil die figurative Malerei der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

1938 als Hans-Georg Kern in Deutschbaselitz, Sachsen, geboren, nahm er 1961 den Künstlernamen Georg Baselitz an.

Die Inversion seiner Motive wird zum Charakteristikum und macht Baselitz berühmt. Sie gibt ihm die Möglichkeit, größtmögliche Autonomie von Form und Farbe zu erreichen, ohne auf den Gegenstand zu verzichten, befreit diesen von seiner ursprünglichen Wertigkeit und nimmt dem Bild den konventionell gedachten Inhalt. Baselitz erklärt mit seiner Kunst seine "Haltung gegenüber seiner Zeit, der Gesellschaft und der übrigen ihn umgebenden zeitgenössischen Kunst". Seine Kunst entspringt einer intellektuellen Analyse. Seine Motive haben meist biographische Bezüge.

Seit 1964 begleiten druckgrafische Arbeiten Baselitz` malerisches und zeichnerisches Werk. Von Anfang an erwies er sich als ebenso exzellenter wie experimentierfreudiger Graphiker. "Mein Hauptanliegen ist, dass, wenn sich in meiner Arbeit an Bildern und Skulpturen und Zeichnungen etwas verändert hat oder wenn sich eine neue Idee ergeben hat, ich diese benutze und in einer grafischen Technik ausführe als Korrektur oder als Verdeutlichung, als Ausrufezeichen." (Georg Baselitz 1989) Dabei reflektiert er stets die spezifischen Bedingungen des Mediums und schöpft die Möglichkeiten der unterschiedlichen Verfahren (Radierung, Holzschnitt, Lithographien) konsequent aus und erweitert sie.

1963 findet in der Berliner Galerie Werner & Katz seine erste Einzelausstellung statt. Die Gemälde "Die große Nacht im Eimer" und "Der nackte Mann" wirken so anstößig, dass sie von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt werden. 1965 erhält Georg Baselitz ein Stipendium für die Villa Romana in Florenz. 1977 wird er als Professor an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe berufen, wo er bis 1983 lehrt. Von 1983 bis 1988 und wieder von 1992 bis 2003 hat er eine Professur an der Hochschule der Künste in Berlin inne.


placeholder-text

Erfahren sie mehr!

Mit dem BOISSERÉE-Newsletter erfahren Sie mehr über unsere zuküftigen Ausstellungen und Aktivitäten.

Vielen Dank!

Sie erhalten demnächst eine Mail von uns!

Schliessen