Bernar Venet

Ausstellung


"Was zählt, ist, dass das Unerwartete eine Chance hat und Überraschung entstehen kann. Diese darf man keinesfalls dadurch abtöten, dass man das, was man bereits anderswo gefunden hat, wiederholt und, statt zu erfinden, vorgibt, schon Bescheid zu wissen."
Jan Voss


"Wenn die offensichtliche Funktion der Kunst revolutionär sein soll, muss sie es von sich aus sein, in ihrer kritischen Wirkung, durch die Umwälzung, die sie im spezifischen Bereich der Kunst bewirkt." Bernar Venet


Bernar Venet, "Ligne indéterminée"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Ligne indéterminée"

Gewalzter Stahl mit schwarzer Patina 1987

19 x 60 cm x 30 cm

[25962]

Jan Voss, ohne Titel, Voss 13035

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Assemblage, Acryl auf Holz 2013

172 x 137 cm x 18 cm

sign. dat. bez.

Voss 13035

[25862]

25.06.–21.08.2021

"JAN VOSS im Dialog mit BERNAR VENET"

JAN VOSS (geb. 1936 Hamburg) & BERNAR VENET (geb. 1941 Château-Arnoux)

gefördert durch die Stiftung Kunstfonds NEUSTART KULTUR

gefördert durch die Stiftung Kunstfonds NEUSTART KULTUR


Bernar Venet, "Undetermined Line"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Undetermined Line"

Gewalzter Stahl mit Patina 1987

23 x 41 cm x 15 cm

sign.

[25989]

Jan Voss, "Deep dip", Voss 13049

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

"Deep dip"

Acryl, Ölkreide, Collage auf Leinwand 2013

210 x 180 cm

sign. dat.

Voss 13049

[22911]

Unsere Ausstellung "JAN VOSS im Dialog mit BERNAR VENET" wird
am Freitag, den 25. Juni 2021 in der Zeit zwischen 18.00 und 20.00 Uhr &
am Samstag, den 26. Juni 2021 in der Zeit zwischen 11.00 und 15.00 Uhr eröffnet.

Der Künstler Jan Voss wird anwesend sein.

Möglicherweise kann es an den beiden Eröffnungstagen zu kurzen Wartezeiten vor der Galerie kommen, deshalb bitten wir aufgrund der aktuellen Situation um Ihr Verständnis.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!




Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 84 Seiten.
Für den Betrag von à Euro 10 senden wir Ihnen den Katalog im Inland gerne zu.
Der Katalog ist ebenfalls in der Galerie Boisserée erhältlich.


Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit den Katalog als PDF virtuell durchzublättern.

Katalog Button

Bernar Venet, "85.5° ARC x 23"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"85.5° ARC x 23"

Gewalzter Stahl (Rost) 2012

44 x 34 cm x 46 cm

sign. num. bet.

Auflage 12 Exemplare

[25987]

Jan Voss, ohne Titel, Voss 19022

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Assemblage, Acryl auf Holz 2019

132 x 97 cm x 11 cm

sign. dat. bez.

Voss 19022

[25879]

Bitte beachten Sie folgende verlängerte Öffnungszeiten während des Sommer-Rundgangs der "K1 Galerien Köln":
Freitag, den 25. Juni 2021 von 18.00 bis 23.00 Uhr
Samstag, den 26. Juni 2021 von 12.00 bis 20.00 Uhr


Bernar Venet, "Grib"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Grib"

Set mit 3 Radierungen, Polymergravur, Carborundum 2015

91,5 x 126 cm, Pr. 72,5 x 108,8 cm

sign. num.

Auflage 77 Exemplare

[25918]

Jan Voss, ohne Titel, Voss 20007

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Acryl auf Papier sowie diverse Materialien 2020

161 x 120 cm

sign. dat. bez.

Voss 20007

[25883]

Bernar Venet, "Indeterminate Line"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Indeterminate Line"

Set mit 3 Farbradierungen 2016

ca. 94 x 102 / 110 cm, Pr. ca. 74 x 80 / 92 cm

sign. num.

Auflage 72 Exemplare

[25965]

Jan Voss, ohne Titel, Voss 20008

Jan Voss

(geb. 1936 Hamburg)

ohne Titel

Acryl auf Papier sowie diverse Materialien 2020

161 x 120 cm

sign. dat. bez.

Voss 20008

[25884]


Pressetext



"JAN VOSS im Dialog mit BERNAR VENET"

Das Format der Doppelausstellung führt die Galerie Boisserée ab Juni mit der Ausstellung "JAN VOSS im Dialog mit BERNAR VENET" fort. Die Werke beider Künstler waren in der Galerie bereits in einigen Einzelausstellungen zu sehen. Die kommende Ausstellung setzt ihre Graphiken, Gemälde, Collagen und Skulpturen erstmals in Beziehung zueinander.
Wenn auch nicht sofort, so lassen sich doch Berührungspunkte zwischen den farbigen, wie zufällig arrangiert wirkenden Bildern von Jan Voss und den reduzierten Skulpturen und Graphiken von Bernar Venet ausmachen.
Jan Voss' Gemälde und Collagen sind von Spontaneität geprägt, sind überbordend farbig oder zarte Liniengebilde auf weißem Malgrund. Seine Arbeiten sind voll von dicht gedrängten kleinen Motiven, Formen und Farbflächen, die der Künstler direkt und ohne Vorzeichnung auf die Leinwand bringt. Trotz aller Direktheit im Entstehungsprozess und trotz der oft hohen Komplexität, bleiben diese malerischen Konstrukte im Gleichgewicht und sind fein ausbalanciert. Dem Betrachter obliegt es, in diese bunten Welten einzutauchen und die Phantasie des Malers zu seiner eigenen werden zu lassen. Alsbald finden sich Figuren, Gesichter, Körperteile, Tiere und allerlei abstrakte Konstrukte, die mit einander agieren, kämpfen oder friedlich koexistieren.
Während die zarten, weißgrundierten Gemälde flächig sind und leise an Comiczeichnungen erinnern, haben die stark farbigen Bilder eine haptische Komponente. Einzelne Farbflächen oder Rasterelemente scheinen physisch aus den Bildern herauszutreten. Diese Anmutung führt Voss in logischer Konsequenz in seinen Papiercollagen weiter. Die bemalten Papiere oder Kartons wellen und biegen sich und zeigen eine kraftvolle Bilddynamik, was sich in den großen Holzcollagen fortsetzt.
So vehement die Arbeiten von Jan Voss auch auftreten, so sind sie doch allesamt geprägt vom virtuosen und ewigen Zusammenspiel aus Chaos und Ordnung, Werden und Vergehen.

Auf ebenso grundlegenden Phänomenen basiert das Werk des französischen Künstlers Bernar Venet. Bewegung in Zeit und Raum sowie geometrische Grundsätze bestimmen sein Schaffen. Im Zentrum seines Werkes steht die Linie. Gleichzeitig verbindend wie auch weiterführend ist sie ein elementares geometrisches Objekt. Venet integriert die Aspekte des Zufalls und der Unbestimmtheit in sein Werk. So entstehen aus einer eigentlich strengen Formensprache Bildräume und Skulpturen aus nur einem einzigen Motiv, der Linie. In den graphischen Arbeiten kann der Betrachter die kraftvolle und dynamische Auseinandersetzung erspüren, die der Bildhauer Venet in der Bearbeitung seines Materials durchlebt.

Die gemeinsamen Grundelemente, die Jan Voss und Bernar Venet zu ihren ganz unterschiedlichen Werken inspirieren, lassen sich in der Ausstellung mit Begeisterung nachvollziehen.



Sie können sich alle Exponate der Ausstellung von Jan Voss hier ansehen.

Sie können sich alle Exponate der Ausstellung von Bernar Venet hier ansehen:



Werke

Bernar Venet, "Ligne indéterminée"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Ligne indéterminée"

Gewalzter Stahl mit schwarzer Patina 1987

19 x 60 cm x 30 cm

[25962]

Bernar Venet, "Lignes Indéterminées"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Lignes Indéterminées"

Set mit 6 Farbradierungen 1996

50,8 x 50,8 cm, Pr. 39,5 x 39,6 cm

sign. num.

Auflage 90 Exemplare

[25964]

Bernar Venet, "Undetermined Line"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Undetermined Line"

Gewalzter Stahl mit Patina 1987

23 x 41 cm x 15 cm

sign.

[25989]

Bernar Venet, "224,5° ARC X 5"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"224.5° ARC X 5"

Aluminium, schwarz lackiert 2002

13 x 57 cm x 54 cm

sign. num. bet.

Auflage 25 Exemplare

[23990]

Bernar Venet, "Arcs in Disorder, 83.5° ARC X 14"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Arcs in Disorder, 83.5° ARC X 14"

Gewalzter Stahl mit dunkler Patina 2006

91,4 x 36,8 cm x 14 cm

sign. num. bet.

Auflage 30 Exemplare

[25988]

Bernar Venet, "Lignes droites / Désordre"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Lignes droites / Désordre"

6 druckgraphische Arbeiten in schwarz patinierter Stahlbox m. Skulptur 2011

14,5 x 84 cm x 60 cm

sign. num. bet.

Auflage 40 (72) Exemplare

[24850]

Bernar Venet, "85.5° ARC x 23"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"85.5° ARC x 23"

Gewalzter Stahl (Rost) 2012

44 x 34 cm x 46 cm

sign. num. bet.

Auflage 12 Exemplare

[25987]

Bernar Venet, "Effondrement: Arcs"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Effondrement: Arcs"

aus dem Portfolio mit 4 Radierungen

Farbradierung, Polymergravur, Photoätzung 2013

114,8 x 99,3 cm, Pr. 90,4 x 75,5 cm

sign. num.

Auflage 68 Exemplare

[25919][25955][25956]

Bernar Venet, "Effondrement: Arcs"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Effondrement: Arcs"

aus dem Portfolio mit 4 Radierungen

Farbradierung, Polymergravur, Photoätzung 2013

99 x 114,8 cm, Pr. 74,9 x 97,6 cm

sign. num.

Auflage 68 Exemplare

[25954]

Bernar Venet, "Effondrement (Indeterminate Line)"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Effondrement (Indeterminate Line)"

aus dem Portfolio mit 2 Radierungen

Farbradierung, Photoätzung 2014

76,2 x 94,7 cm, Pr. 59,5 x 79,2 cm

sign. num.

Auflage 48 Exemplare

[25960]

Bernar Venet, "Effondrement (Angles)"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Effondrement (Angles)"

aus dem Portfolio mit 2 Radierungen

Farbradierung, Photoätzung 2014

76,2 x 94,6 cm, Pr. 59,5 x 79,2 cm

sign. num.

Auflage 48 Exemplare

[25961]

Bernar Venet, "Grib"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Grib"

Set mit 3 Radierungen, Polymergravur, Carborundum 2015

91,5 x 126 cm, Pr. 72,5 x 108,8 cm

sign. num.

Auflage 77 Exemplare

[25918]

Bernar Venet, "Indeterminate Line"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Indeterminate Line"

Set mit 3 Farbradierungen 2016

ca. 94 x 102 / 110 cm, Pr. ca. 74 x 80 / 92 cm

sign. num.

Auflage 72 Exemplare

[25965]

Bernar Venet, "Indeterminate Line"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Indeterminate Line"

aus dem Portfolio mit 3 Radierungen

Farbradierung 2016

93,8 x 110,5 cm, Pr. 74,5 x 92,4 cm

sign. num.

Auflage 60 Exemplare

[25963]

Bernar Venet, "Effondrement: 10 Arcs"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Effondrement: 10 Arcs"

Stahl mit schwarzer Patina auf polierter Stahlbasis 2016/17

12 x 50 cm x 50,8 cm

sign. num. bet.

Auflage 27 Exemplare

[25917]

Bernar Venet, "Random Combination of Indeterminate Lines"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"Random Combination of Indeterminate Lines"

Mappenwerk mit 6 Farbradierungen 2018/19

68,5 x 91 cm, Pr. 46 x 70 cm

sign. num. bet.

Auflage 65 Exemplare

[25916][25915]

Bernar Venet, "3 Indeterminate Lines"

Bernar Venet

(geb. 1941 Château-Arnoux)

"3 Indeterminate Lines"

Farbradierung 2020

77,8 x 95,8 cm, Pr. 59,9 x 79,7 cm

sign. num. bet.

Auflage 90 Exemplare

[25958][25957][25959]


Leben & Werk

1941 Venet wird am 20. April in Château-Arnoux, Frankreich geboren.
1958 Einjähriges Studium an der Villa Thiole, der Städtischen Schule für gestaltende Kunst in Nizza, Frankreich.
1959 Anstellung als Bühnenbildner im Opernhaus von Nizza, Frankreich.
1965 Ausstellung seiner Arbeiten anlässlich der IV. Biennale von Paris, Frankreich.
1966 Schaffung des Balletts "Graduation" das auf einer vertikalen Ebene getanzt wird. Mathematische Prinzipien werden zu Leitmotiven seiner Arbeit.
1974 Unterrichtet "Kunst und Kunsttheorie" an der Universität Sorbonne, Paris, Frankreich. 1977 Ausstellung seiner Arbeiten auf der documenta 6 in Kassel, Deutschland.
1978 Teilnahme an der Ausstellung "From Nature to Art. From Art to Nature" anlässlich der 38. Biennale in Venedig, Italien.
1979 Verleihung eines Stipendiums vom National Endowment of the Arts, Washington, DC., USA.
1987 Frankreich schenkt der Stadt Berlin zur 750-Jahr-Feier Venets monumentalen "Arc de 124.5°".
1988 Der französische Opernregisseur Jean-Louis Martinoty bittet Venet, sein Ballett "Graduation" an der Pariser Oper zu inszenieren.
1989 Venet erhält den "Grand Prix des Arts de la Ville de Paris" in Paris, Frankreich.
1996 Verleihung der Ehrenwürde "Commandeur dans l'ordre des Arts et des Lettres
1999 Installation einer öffentlichen Skulptur in Köln, Deutschland anlässlich des dort stattfindenden G8-Gipfels.
2002 Zwölf große Skulpturen werden im Staat New York, USA, anschließend in Florida, USA ausgestellt und sollen danach weiterreisen.
2003 Die zwölf Skulpturen werden in Frankreich, Luxemburg, Deutschland, Österreich und Frankreich gezeigt.
2004 Die Skulpturenausstellung macht sich auf den Weg nach Belgien und USA.
2005 Am 1. Januar wird Venet zum "Chevalier de la Légion d'honneur" ernannt, der höchsten französischen Auszeichnung (Ritterkreuz der französischen Ehrenlegion). Seine Skulpturen bereisen weiterhin Europa und Nordamerika mit Ausstellungen in Frankreich, Belgien, New Mexico und Chicago, USA.
2006 Verleihung des Robert Jacobsen Preises für Bildhauerei der Würth Stiftung in Deutschland.
2007 Drei Retrospektiven werden in Südkorea und im Museum Küppersmühle, Duisburg, Deutschland gezeigt. Die Skulpturen bereisen Bordeaux und Metz, Frankreich.
2009 Das Arsenale Novissimo gewährt Venet auf der 53. Biennale Venedig 1.200 Quadratmeter für vier monumentale Skulpturen.
2010 Der französische Präsident Nicolas Sarkozy weiht eine Skulptur in Nizza, Frankreich anlässlich des 150. Jahrestages der Wiedervereinigung der Stadt mit Frankreich ein.
2012 Im März wird der 88,5° Arc x 8, eine 27 Meter hohe Skulptur, Nähe Auckland, Neuseeland, eingeweiht.
2013 Die französische Post gibt eine Gedenkmarke für die 22 Meter hohen Vertikalbögen heraus, die 2011 im Château de Versailles, Versailles, Frankreich ausgestellt wurden. Im Sommer nimmt Venet an der 55. Biennale in Venedig, Italien teil.
2014 Im Juli findet die Einweihung der Venet-Stiftung in Le Muy, Frankreich statt.
2015 Das International Sculpture Center (ISC) gibt bekannt, dass Venet mit dem Lifetime Achievement Award 2016 ausgezeichnet wird.
2016 Im Juni entstehen zwei bedeutende öffentliche Installationen: 89° Arc x 14, eine 17 Meter hohe permanente Skulptur, wird in Bonn, Deutschland vorgestellt. "Effondrement" wird temporär in Basel, Schweiz, gezeigt.
2017 Die Montblanc Kulturstiftung erklärt Venet zum Gewinner des Montblanc de la Culture Award 2017
2018 Für den Herbst sind zwei wichtige Einzelausstellungen geplant: eine Retrospektive im Musée d'art contemporain in Lyon, Frankreich und eine Ausstellung über Venets Konzeptphase im Musée d'art moderne et d'art contemporain in Nizza, Frankreich.
2019 Verschiedene Gruppen- und Einzelausstellungen, darunter in der Galerie Boisserée, Köln, Deutschland. Eine Live-Performance bei Sotheby's Hongkong während der Art Basel Hongkong zugunsten von amfAR. Im April werden Venets neue Stahlreliefs "Continuous Curves" enthüllt, zusammen mit einer Präsentation seiner "Indeterminate Lines". Einweihung des "Majeur", am Kilometer 99 der Autobahn E411, zwischen Brüssel und Luxemburg. Dieses Projekt, das ursprünglich 1984 konzipiert wurde, wird dank der Unterstützung von Bernard Serin und der Philanthropie der Fondation John Cockerill Wirklichkeit.
2020 Präsentation eines 17 Meter langen Stahlstabs und Durchführung einer Performance über die Hypothese der Geraden in der Fondation CAB, in Brüssel. Im November präsentiert Von Bartha die Arbeit "Trajectory". Ausstellungen in He Art Museums in Guangdong, China, und in Soleils noirs im Musée du Louvre-Lens, Frankreich.
Bernar Venet lebt und arbeitet in Paris und New York.



Bernar Venet

Bernar Venet, 1941 in Château-Arnoux, Frankreich geboren, gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer der Gegenwart.

Durch seine unverwechselbaren Stahlskulpturen ist er weltweit präsent. In Deutschland wurde er 1987 durch den vom französischen Staat anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins geschenkten 20m hohen schwarzen Metallbogen "ARC 124,5" bekannt.

Die Linie bestimmt als Thema sein künstlerisches Schaffen. Sie ist in seinen Skulpturen der Gegenstand, mit dem er sich mit den Phänomenen Zeit, Raum und Bewegung auseinandersetzt. Über die zunächst streng geometrischen Geraden, Winkel und Bögen gelangt er zur Beschäftigung mit der freien Linie, die nicht mathematisch bestimmt ist. Er nennt sie "ligne indéterminée", unbestimmte Linie. Es entstehen unregelmäßige Spiralformen und stählerne Linienknäuel – ein Kraftakt zwischen der Härte des Materials und dem Formwillen des Künstlers. In der Erkenntnis, dass es keine ideale Anordnung gibt, fügt er seinem Schaffen den Zufall als Faktor der Unbestimmtheit hinzu.

Seine Zeichnungen wie sein druckgraphisches Œuvre veranschaulichen die ungeheure Formenvielfalt, die das Auge nur sukzessive im Umschreiten des plastischen Werks wahrnimmt. Sie sind niemals Entwurf, sondern zeigen die Skulpturen als das Entstandene.

Venet arbeitet in Frankreich und New York. Seine Impulse und schöpferische Unruhe erhält Venet aus diesen Ortswechseln mit ihren Kontrasten.


placeholder-text

Erfahren sie mehr!

Mit dem BOISSERÉE-Newsletter erfahren Sie mehr über unsere zuküftigen Ausstellungen und Aktivitäten.

Vielen Dank!

Sie erhalten demnächst eine Mail von uns!

Schliessen