Galerie Boisserée

Aktuelle Ausstellungen

WIR SIND FÜR SIE DA!

Wir zeigen ab Mittwoch, den 27. April 2022 zwei Ausstellungen JOAN HERNÁNDEZ PIJUAN und im Studio ANTONI TÀPIES.

Wir dürfen Sie auch weiterhin in der Galerie begrüßen, eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Haben Sie Interesse an der Ausstellung oder an einzelnen Werken?
Selbstverständlich können Sie uns auch gerne telefonisch oder per E-Mail erreichen:
Tel. +49-221-2578519
E-Mail: galerie@boisseree.com

Kontaktieren Sie uns auch, um Lieferung, Hängung oder Abholung von Kunstwerken zu vereinbaren.
Arbeiten, für die Sie sich besonders interessieren, zeigen wir Ihnen auch gerne in einem Facetime- oder Whatsapp-Video-Anruf.

Wir freuen uns auch über Ihren Besuch in unseren 3D-Galerie(n) und auf unserer Website und laden Sie zum Durchblättern der Online-Kataloge ein:
www.boisseree.com

Katalog Button

Für weitere Informationen folgen Sie uns auch auf Instagram.

Bleiben Sie gesund!




Im Dezember 2021 erschien ein Flyer mit zahlreichen ausgewähten Exponaten.
Der Flyer ist in der Galerie erhältlich.

Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit den Flyer als PDF virtuell durchzublättern.

Katalog Button



"Es ist viel einfacher zu beginnen, als weiterzumachen."
"Empezar es mucho más fácil que seguir."
"It is much easier to start than to keep going."
Joan Hernández Pijuan


Joan Hernández Pijuan, Sense títol 102

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

Sense títol 102

Gouache auf Japanpapier 1996

92,5 x 119,5 cm

sign. dat.

[26390]

27.04.–11.06.22

JOAN HERNÁNDEZ PIJUAN
(Barcelona 1931 – 2005 Barcelona)
"Imatges del silenci – Bilder der Stille II"
– Arbeiten auf Leinwand und Papier


Joan Hernández Pijuan, "Casa sobre siena 2"

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

"Casa sobre siena 2"

(Haus auf Siena-Rot 2)

Öl auf Leinwand 1992

46,3 x 65,3 cm

sign. dat. bez. bet.

[26379]

Zur Eröffnung am Mittwoch, den 27. April 2022
um 18.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Es spricht:
Rouven Lotz,
Direktor Emil Schumacher Museum, Hagen

Es gilt Maskenpflicht.


Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 96 Seiten.
Für den Betrag von à Euro 10 senden wir Ihnen den Katalog im Inland gerne zu.
Der Katalog ist ebenfalls in der Galerie Boisserée erhältlich.


Außerdem haben Sie hier auch die Möglichkeit den Katalog als PDF virtuell durchzublättern.

Katalog Button

Joan Hernández Pijuan, "Casa núvols i pluja sobre blau"

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

"Casa núvols i pluja sobre blau"

(Haus, Wolken und Regen auf Blau)

Öl auf Leinwand 1990

150 x 225 cm

sign. dat.

[23751]

Joan Hernández Pijuan, "Évora amb núvols, 152"

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

"Évora amb núvols, 152"

(Évora mit Wolken, 152)

Gouache und Kohlezeichnung auf Arches 1990

103,2 x 152 cm

sign. dat.

[26401]


Pressetext


Joan Hernández Pijuan, Sense títol 98

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

Sense títol 98

Gouache auf Japanpapier 1999

23,6 x 24,7 cm

sign. dat.

[26394]


Joan Hernández Pijuan "Imatges del silenci - Bilder der Stille II"
Antoni Tàpies "Ausgewählte Arbeiten auf Leinwand und aus dem graphischen Œuvre"

Nach 2018 führt die Galerie Boisserée die Ausstellung "Bilder der Stille" mit Werken des spanischen Künstlers Joan Hernández Pijuan fort. Der Biennale-Teilnehmer (1960, 1970) gehört zu den wichtigsten Künstlern Spaniens im 20. Jahrhundert. Seine Arbeiten befinden sich in öffentlichen wie privaten Sammlungen weltweit, darunter das Metropolitan Museum of Art und das Museum of Modern Art, New York. Bereits 1993 wurde das Gesamtwerk des 2005 verstorbenen Malers mit einer großen Retrospektive im Museo Nacional Reina Sofía in Madrid geehrt.

Pijuan (* 1931 in Barcelona) widmete sich in erster Linie der Landschaftsmalerei, im besonderen Maße inspiriert von der herben Schönheit Kataloniens, seiner Heimat. Diese Landschaft ist die Hauptdarstellerin in seinen Bildern, in denen es um den Raum geht, den sie definiert und um ihre Strukturen, die Pijuan in Malerei zu übersetzen versucht. Das sind die leere Weite des Landes und des Himmels, einzelne Bäume oder durch extensive Bewirtschaftung entstandene Bodenstrukturen. Der visuelle (Landschafts-)raum und dessen Struktur sind Pijuans konstante malerische Anliegen. Er bricht mit überkommenen Prinzipien des Genres Landschaftsmalerei, indem er zugunsten des positiven wie negativen Raums die perspektivische Darstellung aufgibt. Ausgehend von der Bildfläche erarbeitet er eigene Dimensionen des Raums.

Die starke formale Reduktion seiner Bilder zeigt Einflüsse des amerikanischen Color-Field-Paintings und der Hard-Edge-Malerei. Deren einfache Form- und Farbgebung kam Pijuans Kunstwollen nahe, so schuf er ähnlich simple, doch lebendige Bildstimmungen in seinen monochromen Arbeiten. Sein Farbauftrag ist dabei nicht glatt, sondern vielschichtig und rau, oft legt er tieferliegende Farben in den Motiven frei. Die wiederholt gemalten Formen und Farben geben wichtige Impulse. Denn Konstanten wie die Abstraktion, die malerische Unmittelbarkeit und die vibrierende Sinnlichkeit der Farben versetzen den Betrachter direkt in die Darstellung hinein. In seinen Papierarbeiten dominieren Rotbraun, Schwarz, Weiß. In den Leinwänden wiederholen sich diese Farben, doch Pijuan erweitert sein Spektrum um irisierendes Grün, leuchtendes Ocker und Blau. Es sind die Farben der ausgeprägten Jahreszeiten und die des weiten Himmels über Katalonien.

In der Ausstellung sind neben Gemälden auf Leinwand auch Gouauchen auf Papier und druckgraphische Arbeiten zu sehen. Ein Katalog mit Text von Rouven Lotz (Direktor Emil Schumacher Museum, Hagen) wird die Ausstellung begleiten.

Im Studio der Galerie zeigen wir Arbeiten von Antoni Tàpies, der wie Pijuan Katalane war und ihn auch immer wieder künstlerisch inspirierte.

Beide Ausstellungen sind vom 27. April bis zum 11. Juni 2022 in der Galerie Boisserée zu sehen. Die Eröffnung findet statt am 27. April 2022, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr. Einführende Rede von Rouven Lotz um 18.30 Uhr.


Joan Hernández Pijuan, Sense títol 90

Joan Hernández Pijuan

(Barcelona 1931 - 2005 Barcelona)

Sense títol 90

Gouache auf Papier 1989

40 x 54,5 cm

[26403]

Joan Hernández Pijuan, Sense títol 90

Landschaft bei Folquer, Katalonien / Landscape near Folquer, Catalonia
© Foto: Joan Hernández Pijuan


Sie können sich alle Exponate der Ausstellung hier ansehen.



Parallel zeigen wir im Studio der Galerie:



27.04.–11.06.22 (Studio)

ANTONI TÀPIES
(Barcelona 1923 – 2012 Barcelona)
Ausgewählte Arbeiten auf Leinwand und aus dem graphischen Œuvre


Antoni Tàpies, "Pissarra", Agustí 5708

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"Pissarra"

(Schiefertafel)

Malerei und Einritzungen auf Wellkarton, auf Leinwand montiert 1988

103 x 128 cm

sign.

Agustí 5708

[19558]

Zur Eröffnung am Mittwoch, den 27. April 2022
um 18.30 Uhr laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein.

Es spricht:
Rouven Lotz,
Direktor Emil Schumacher Museum, Hagen

Es gilt Maskenpflicht.

Antoni Tàpies, "A 4", Galfetti/Homs 1016

Antoni Tàpies

(Barcelona 1923 - 2012 Barcelona)

"A 4"

Farbaquatintaradierung mit Carborundum 1985

75 x 74,5 cm

sign. num.

Auflage ca. 135 Exemplare

Galfetti/Homs 1016

[22827]


Pressetext



Sie können sich alle Exponate der Ausstellung und mehr hier ansehen.





Zukünftige Ausstellungen

Die ART KARLSRUHE 2022 wurde verschoben
- neuer Termin:

07.07.–10.07.2022

Teilnahme
ART KARLSRUHE 2022

Messe Karlsruhe


Franziskus Wendels, "Transfer 4"

Franziskus Wendels

(geb. 1960 Daun/Eifel)

"Transfer 4"

Mischtechnik auf Leinwand 2018

150 x 150 cm

sign. dat. bet.

[24514]

Ralph Fleck, "Roma 13/I"

Ralph Fleck

(geb. 1951 in Freiburg im Breisgau)

"Roma 13/I"

Öl auf Leinwand 2019

200 x 200 cm

sign. dat. bez. bet.

[24513]


Vergangene Ausstellungen

2022 2021 2020 2019 2018 2017
placeholder-text

Erfahren sie mehr!

Mit dem BOISSERÉE-Newsletter erfahren Sie mehr über unsere zuküftigen Ausstellungen und Aktivitäten.

Vielen Dank!

Sie erhalten demnächst eine Mail von uns!

Schliessen